Arzberg

Bildschirmfoto 2015-09-01 um 14.35.18
Pimp your Porcelain
‎Arzberg zeigt bei der Berlin Food Week nicht nur aktuelle Trends der Tischkultur.
Besucher können im Späti Deluxe ihren eigenen Porzellanbecher gestalten und ein Porzellan-Set gewinnen.

Arzberg ist ein Name, der weltweit für designorientiertes und multifunktionales Porzellan steht. Beim Workshop “Pimp your Porcelain” im House of Food können die Besucher selbst kreativ werden und ihr ganz individuelles Design auf Porzellan entwerfen. Am Arzberg-Stand im Späti Deluxe kann man mit Farbe und Dekoren seine eigene Tasse gestalten und anschließend mit nach Hause nehmen. Damit die Unikate auch spülmaschinenfest sind, einfach im Backofen brennen.
Designerin Serena Confalionieri, die auch persönlich am Stand sein wird, hat exklusiv für diesen Workshop Porzellansticker designt, mit denen man seine Tasse selbst dekorieren kann. Die Italienerin entwickelt in Mailand Projekte in Interior-, Grafik- und Textildesign und hat für Arzberg die gleichnamige Linie “Serena” entworfen, die in der Kategorie Excellent Product Design für den begehrten German Design Award 2016 nominiert ist. Mit „Serena“ setzt Arzberg Porzellan auf einen modernen Retrostil. „Das Dekor ist sehr fein, aber auch lebhaft, und es greift Jugendstilmotive der 20er Jahre auf“, beschreibt Serena Confalonieri ihre Kreation, die am Arzberg-Stand im House of Food gezeigt wird.

Seit mehr als 127 Jahren gestaltet Arzberg zeitgemäße Tischkultur “Made in Germany”. ‎Die Zusammenarbeit mit jungen Designern, die den aktuellen Zeitgeist in Porzellan umsetzen und so die Marke Arzberg immer wieder neu interpretieren, ist Teil der Unternehmensphilosophie. Einige der Kollektionen gelten als Design-Klassiker, wie die „Form 2000“, die auch im Bundeskanzleramt auf den Tisch kommt oder die “Form 1382“, die im Museum of Modern Art in New York steht.

Wer weiß, welche Design-Newcomer beim Workshop zur Berlin Food Week entdeckt werden. Kreativität lohnt sich allemal. Den schönsten Becher prämiert Arzberg Porzellan mit einem Porzellanset für 4 Personen. Einfach ein Selfie mit der gestalteten Tasse am Arzberg Stand machen, auf Instagram posten und schon ist man im Rennen. Übrigens wird der Erlös aus dem Verkauf der Becher (Kostenpunkt 3 Euro) an den Verein „Über den Tellerrand kochen“ gespendet, der die Begegnung zwischen Flüchtlingen und Deutschen fördert.

Designerin Serena Confalionieri ist am Freitag. 2. Oktober 2015 von 17 Uhr bis 20 Uhr, Samstag, 3. Oktober 2015 um 11 Uhr, um 14 Uhr, um 17 Uhr und um 20 Uhr und am Sonntag, 4. Oktober 2015 um 11 Uhr, um 15 Uhr und um 18 Uhr am Stand.