Entdeckungsreisen – Bekannte Produkte im unbekannten Gewand

Samstag, 3. Oktober 2015, 19.30 – 23 Uhr

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 12.47.17

© Kiran Nelgen

 

Durch jahrelange Entdeckungsreisen auf höchstem Niveau hat sich Emil Torp ein facettenreiches Vokabular angeeignet, mit dem er es versteht, kulinarische Geschichten zu erzählen.

Wissen Sie wie Wald schmeckt? Er ist weder süss noch scharf, weder sauer noch salzig, etwas bitter vielleicht, frisch und moderig zugleich. Nicht nur Wälder gilt es neu zu entdecken, auch von der Würzel bis zur Blüte der Sonnenblume oder im Torkel einer kubanischen Rumdestillerie, bewaffnet mit Birnen und Kokosnüssen, lassen sich exzellente und höchstspannende Spaziergänge unternehmen …
Emil Torp setzt Bekanntes in neue Kontexte, erforscht seine Zutaten bis ins Kleinste und offenbart so völlig neue Geschmackswahrnehmungen auf beeindruckende Weise. Seine Gerichte sind dabei zweifelsfrei außergewöhnlich und überraschend wie auch der Koch selbst. Auf einer Schweizer Alp aufgewachsen, steht Emil Torp ein paar Jahre später in bekannten Sternerestaurants und lernt. Er arbeitet im Reinstoff mit Daniel Achilles und absolviert Praktika in den besten Küchen Berlins, so wie im Fischers Fritz und im Facil. Heute kann man ihn als “Störkoch” für private Dinner mieten, so hat er den grössten Spielraum seinen eigenen Ideen voranzutreiben und zu perfektionieren.

Menü

So schmeckt Grün
Kräuter und Salat werden in einer Form gereicht, in der Sie diese gewiss noch nie probiert haben.

***

Coquille Saint-Jacques, Hibiskus und Chicorée
Die Muschel wird sanft in einer exotischen Nussbutter gegart. Dazu zeigt sich die Zichorie facettenreich: Wurzel, Sprossen und Herz im Hibiskusfond confiert.

***

Sellerie, Hefe und 25jähriger PX Essig
Nehmen Sie den Duft von rohem Brotteig, packen ihn in Knollensellerie und übergießen das Ganze mit fassgereiftem, sortenreinem Balsamico. Voila!

***

Gedämpfter Rotkohlburger
Klassische japanische Methoden treffen auf regionale Produkte.

***

Rind, Lotuswurzel und Wasserspinat
Kurzgebratenes ummantelt von indischer Würze.

***

Süßkartoffel, Honig und Ingwer
Ein texturenreiches Gemüsedessert.

 

Eventbrite - Dinner: Kultgerichte im neuen Gewand