Pilsner Urquell Tankbier-Biergarten

Bildschirmfoto 2015-09-07 um 16.13.31

 

Moderne Traditionsbrauerei
Tankbier – Pilsner Urquell zeigt im House of Food wie frisch gezapftes, direkt aus der Brauerei geliefertes Bier schmeckt.

Pilsner Urquell ist ein Hauptpartner der Berlin Food Week und stellt im Rahmen des kulinarischen Events eine Besonderheit der böhmischen Brauerei vor – Tankbier. Im House of Food im alten Kraftwerk in Mitte erwartet die Besucher an der Tankbier-Bar Pilsner Urquell in seiner ursprünglichsten und authentischsten Art, die durch ihre ganz besondere Frische überzeugt.
Pilsner Urquell blickt auf eine über 170jährige Brautradition zurück. 1842 hat der erste Braumeister der Pilsner Brauerei, Josef Groll, das erste goldene Pilsner der Welt gebraut. Der Begriff Pilsner ist seit dem längst zu einem Synonym für alle hellen, untergärigen Biere geworden und auch in Deutschland wird ein Großteil der Biere nach Pilsner Brauart gebraut. Mit dem Tankbier beweisen die Westböhmen einmal mehr, dass sie das Brauhandwerk par excellence beherrschen und Tradition, höchste Qualitätsstandards und moderne Techniken zu kombinieren wissen.
Die Besonderheit dieser unpasteurisierten Bierspezialität liegt in seiner einzigartigen Frische. Das nach dem Originalrezept gebraute Pilsner Urquell wird direkt in der Brauerei in Vakuum Stahl Tanks gepumpt und innerhalb von 24 Std. an seinen Bestimmungsort geliefert. Dort wird das Bier in einen lebensmittelechten Kunststoffbeutel, der sogenannten „Bag in Box“, der im speziellen Stahltank integriert ist, gefüllt. Im Gegensatz zum bekannten Zapfverfahren, fließt Pilsner Urquell Tankbier ohne Zufuhr von Kohlensäure direkt aus dem Tank ins Glas. Denn beim Zapfvorgang wird Luft zwischen Stahltank und den flexiblen Beutel gepresst, wodurch der Druck fürs Zapfen entsteht. Das Bier kommt somit zu keinem Zeitpunkt mit externer Kohlensäure oder externem Sauerstoff in Berührung. Luftdicht verschlossen garantiert es so beste Qualität – vom ersten bis zum letzten Glas.
Tankbier ist ein besonderes Genusserlebnis, da sich durch das Tanksystem das gesamte Aroma vom Saazer Hopfen und dem süßlichen Pilsner Malz noch milder, cremiger und geschmacksintensiver auf dem Gaumen entfaltet.
Da Pilsner Urquell Tankbier unpasteurisiert ist, hat es nur eine begrenzte Haltbarkeit und muss innerhalb von drei Wochen nach Auslieferung und fünf Tage nach dem Öffnen des Tanks konsumiert werden. Nur so kann die außergewöhnliche Frische und das ganz besondere Geschmackserlebnis garantiert werden. Frische, die man bei jedem Schluck schmeckt.

Im Tankbier-Biergarten kann man aber nicht nur seinen Durst stillen, sondern auch ein besonderes Souvenir mit nach Hause nehmen und damit Gutes tun: am Freitag und Samstag fertigt eine Graveurin live individuelle Glas-Gravuren an. Das Glas ist für Sie kostenlos. Wir bitten jedoch um eine Spende (wie viel, bestimmt man selbst) für Brot für die Welt.

Bildschirmfoto 2015-08-03 um 15.14.11