Kitchensurfing Dining Experience

ks dinner seattle

Kitchensurfing ist eine Plattform, die Köche mit Menschen verbindet, die Wert auf gutes Essen legen. Egal ob für ein privates Dinner in den eigenen vier Wänden, einen Kochkurs mit Freunden oder Mittagessen für Firmen – die Kitchensurfing-Köche erstellen für jeden Anlass individuelle Menüs, erledigen den Einkauf, kochen vor Ort und räumen anschließend wieder auf. Die Philosophie dahinter: Kein Restaurant der Stadt ist gemütlicher als der eigene Esstisch – gefüllt mit original chinesischen Dumplings, koreanischem Barbecue oder indischem Streetfood.
Anlässlich der Berlin Food Week kochen am Samstag zehn Kitchensurfing-Köche bei zehn verschiedenen Gastgebern zu Hause. Dazu haben sie zehn einzigartige Menüs zusammengestellt, die ihren Kochstil widerspiegeln. Von indisch über französisch bis hin zu experimenteller deutscher Sterneküche gibt es an diesem Abend viel auf den Tellern zu entdecken.

 Am 11. Oktober 2014 präsentieren wir die
Kitchensurfing Dining Experience
- one night – 10 chefs – 10 menus – 10 homes- ,

Am privaten Herd stehen beispielsweise die Halb-Japanerin Taina Guedes, die in ihrer Entretempo Kitchen Gallery die Schnittstellen zwischen Kunst und Essen untersucht und Emil Torp, der schon in Sternerestaurants kochte und sich von Wald und Wiesen inspirieren lässt. Außerdem mit dabei: Laurin Hackney, Leila Kristiansen, Thomas Aljets, Guillermo Luengas, Oli Wakehams, Siripen Lingk,Claudia Peña de Silvestri und Lauren Lee.

Mehr Infos über die Köche und ihre Menüs gibt es unter Kitchensurfing. Bewerben kann man sich als Gast, um einen Blick hinter fremden Türen und in experimentelle Kochtöpfe zu werfen. Oder man stellt als Gastgeber seine Wohnung für diesen Abend zur Verfügung und genießt den Abend kostenlos.

 Samstag, 11. Oktober, Menüpreise zwischen 35,- und 70,- Euro

Tickets unter:
Kitchensurfing

kitchensurfing_logo